IHK-Fachkraft Qualitätsprüfer in der Produktion

Nach diesem Lehrgang sind die Teilnehmer in der Lage die Produktqualität zu verbessern, zu prüfen und zu überwachen. Das Anwenden von Methoden der Qualitätsprüfung, Qualitätslenkung, Qualitätssicherung und Qualitätsverbesserung sowie das Prüfen mit mechanischen und elektronischen Messgeräten sind ebenfalls Bestandteile des Lehrgangs. Die Teilnehmer lernen Arbeits- und Messergebnisse zu beurteilen, zu dokumentieren und zu archivieren. Bei der Prüfplanung, Selbstprüferbefähigung, Prozessüberwachung sowie Prozesssteuerung lernen die Teilnehmer im Team zu agieren und entwickeln dabei persönliche, soziale und methodische Kompetenzen.

Grundstufe (50 UStd.)

  • DV-Grundlagen und DV-Anwendungen
  • Technische Kommunikation und mathematische Grundlagen
  • Einzelteilzeichnungen: Darstellungen, Maße, Symbole, Texteintragungen, Schriftfeld, Gesamtzeichnung mit Stückliste, Prüfpläne und Längenberechnungen, Toleranzen, IT-Ableitungen, ISO-Passungssysteme, Prüfmittelüberwachung

Aufbaustufe (60 UStd.)

  • Erkennen von Qualitätsdaten
  • Reklamationsabwicklung/8D-Report
  • Grundlagen der Längenprüftechnik, Lehren und Messmittel, Form und Lage, Toleranz, Erstmusterprüfberichte, Koordinatenmesstechnik 2D, Prüfplanung
  • Grundlagen Qualitätsmanagement, Grundlagen ISO 9001, Sammeln von Daten und Informationen, Beurteilung von Prozessen, 7 Tools, Selbstprüfung, Arbeitssicherheit
  • Qualität gemeinsam verbessern, KVP
  • Qualitätsmanagement - Methoden und Werkzeuge
  • Qualitätsplanung, wie entstehen aus Kundenanforderungen
  • Qualitätsmerkmale, FMEA, der kontinuierliche Verbesserungsprozess, Fehlerursachenanalyse

Anwenderstufe (50 UStd.)

  • Praktische Anwendungen im Bereich Längenprüftechnik und Form und Lage an Industrieteilen

Unser Angebot richtet sich an Unternehmen bzw. Beschäftigte in einem technischen Beruf oder Praktiker in der Qualitätssicherung in Betrieben der Metall oder Kunststoff verarbeitenden Branche.

IHK-Zertifikat

IHK-Zertifikat:

Schriftlicher Test nach der Aufbaustufe und projektbezogenes Fachgespräch nach der Anwenderstufe. Bei regelmäßiger Teilnahme (mind. 80 %), Bestehen des schriftlichen Tests und erfolgreichem projektorientiertem Fachgespräch erhält der Teilnehmer das IHK-Zertifikat.

Grafik: Europäischer Sozialfonds in Baden-Württemberg

Förderung:

30% bzw. 50% Zuschuss durch EU-Fördermittel möglich

Wir beantworten Ihre Fragen zur Aus- und Weiterbildung

Zurück

drucken

Kursnummer 712008

berufsbegleitend

Veranstaltungsbeginn:

10.09.2019

Anmeldeschluss:

13.08.2019

Unterrichtszeiten:

Di 17:00-20:45 Uhr, Sa 07:30-12:30 Uhr

Dauer:

ca. 4 Monate, ca. 160 UStd.

Ort:

Ludwigsburg

Kursgebühr:

1920 €

Inkl. Lernmittel und IHK-Zertifikat

Zzgl Gebühr bei Ratenzahlung:
40€

Förderung

30% bzw. 50% Zuschuss durch EU-Fördermittel möglich
bei 30%: 1344.00 Euro
bei 50%: 960.00 Euro

Online-Anmeldung
Grafik: Kooperationspartner

Kooperationslehrgang
der IHK-Bildungseinrichtungen Region Stuttgart

Die Kooperationspartner behalten sich vor, den Lehrgang
gemeinsam an einem zentralen Ort (Stuttgart)
durchzuführen.

Auf Facebook folgenAuf Google+ folgenAuf YouTube folgenAuf Xing folgen