IHK-Fachkraft Im- und Export

Die neuen Lehrgänge mit IHK-Zertifikat vermitteln in einem einheitlichen Modell Grundlagen, Aufbau- und Anwenderwissen in den verschiedenen betrieblichen Funktionsbereichen und sorgen somit für eine direkte Umsetzung der erlernten theoretischen Inhalte in die Praxis.
Die IHK-Fachkraft Im- und Export vermittelt die für die Exportabwicklung notwendigen Kenntnisse und bereitet die Teilnehmer auf den beruflichen Einsatz in der Fachabteilung vor. Sie sind in der Lage Auslandsgeschäfte abzuwickeln, fremdsprachige Dokumente auszustellen und zu verwenden.
Im Anwendermodul wird der gesamte Ablauf eines Auslandsgeschäfts simuliert und anhand betrieblicher Beispiele in einem projektbezogenen Fachgespräch geprüft.

Grundstufe (50 UE)

  • Basiswissen Im- und Export
  • Vertriebswege und -formen / Präsenz auf dem Auslandsmarkt
  • Import- und Exportabwicklung
  • Warenverkehr im EU-Binnenmarkt
  • Kulturelle Unterschiede im internationalen Geschäft

Aufbaustufe (60 UE)

Risikomanagement

  • Zahlungs- und Lieferbedingungen
  • Risiken im Import- und Exportgeschäft
  • Länderrisiken

Dokumentenabwicklung

  • Transportdokumente (Konnossement, Frachtbriefe)
  • Dokumenteninkasso
  • Dokumentenakkreditiv

Garantien im Außenhandelsgeschäft

Devisenhandel

Finanzierung im Außenhandel

Kulturelle Unterschiede im internationalen Geschäft

Anwenderstufe (50 UE)

Praktische Exportabwicklung

  • Beantragung einer EORI-Nummer
  • Einreihung von Waren in den Zolltarif (HS Code)
  • Praktische Bearbeitung von Exportdokumenten
  • Ausfuhranmeldungen, Lieferantenerklärung
  • Carnet ATA/CPD

Praktische Simulation eines internationalen Liefergeschäfts
(Inhalt für das projektorientierte Fachgespräch)

  • Durchführbarkeitsprüfung
  • Exportkalkulation
  • internationale Vertragsgestaltung
  • Risikobeurteilung

Vorbereitung auf das projektbezogene Fachgespräch.

Praktische Umsetzung der Inhalte der Grund- und Aufbaustufemit Themen aus dem betrieblichen Umfeld der Teilnehmer.

Kaufmännische Mitarbeiter, Sachbearbeiter, Wiedereinsteiger und Berufseinsteiger bzw. Absolventen der Berufsausbildung zur Vorbereitung auf den Einsatz in einer Fachabteilung.

IHK-Zertifikat

IHK-Zertifikat:
Bei regelmäßiger Teilnahme (mind. 80%), Bestehen des schriftlichen Tests und erfolgreichem projektorientiertem Fachgespräch erhält der Teilnehmer das IHK-Zertifikat.

Grafik: Europäischer Sozialfonds in Baden-Württemberg

Förderung:

30% bzw. 50% Zuschuss durch EU-Fördermittel möglich

Wir beantworten Ihre Fragen zur Aus- und Weiterbildung

Zurück

drucken

Kursnummer 707015

berufsbegleitend

Veranstaltungsbeginn:

08.11.2019

Anmeldeschluss:

11.10.2019

Unterrichtszeiten:

Fr: 16:00-21:00 Uhr; Sa: 08:00-15:30 Uhr

Dauer:

ca. 4 Monate, ca. 160 UStd.

Ort:

Ludwigsburg

Kursgebühr:

2150 €

Inkl. Lernmittel und IHK-Zertifikat

Zzgl Gebühr bei Ratenzahlung:
40€

Förderung

30% bzw. 50% Zuschuss durch EU-Fördermittel möglich
bei 30%: 1505.00 Euro
bei 50%: 1075.00 Euro

Online-Anmeldung
Grafik: Freundschaftswerbung
Auf Facebook folgenAuf Google+ folgenAuf YouTube folgenAuf Xing folgen