Exportabwicklung in Theorie und Praxis

Die Modernisierung des Zollrechts sowie Verschärfungen im Außenwirtschaftsrecht fordern immer mehr Kenntnisse, um eine qualifizierte Zollsachbearbeitung zu gewährleisten. Anhand praktischer Beispiele werden Sie mit wesentlichen Grundlagen der Exportdokumente, exportkontrollrechtlichen Regelungen, Einfuhrbestimmungen sowie den Instrumenten zur Zahlungsabsicherung vertraut gemacht. Sie erwerben Kenntnisse der Exportabwicklung und erhalten einen Überblick über das Zollrecht.

  • Basiswissen des Zollrechts
  • Ausfuhranmeldung / Exportdokumente ergänzen
  • Exportkontrolle
  • ATLAS-Ausfuhr (elektronische Ausfuhr, Codierung, Meldungen ...)
  • CARNET (Grundlagen)
  • AEO
  • Grundbegriffe und grundlegende Punkte des Präferenzrechts, Zusammenhänge präferenzieller/nicht präferenzieller Ursprung
  • Handelswaren, Eigenproduktion, Dokumentation, Vereinfachungen bei der Abwicklung
  • Lieferantenerklärungen - Arten und deren Management

Mitarbeiter der Zoll- und Exportabteilungen, die Kenntnisse in der Exportabwicklung in der täglichen Praxis benötigen und Präferenznachweise und Lieferantenerklärungen ausstellen.

Teilnahmebescheinigung

Auch als individuelles Firmenseminar buchbar.

Grafik: Europäischer Sozialfonds in Baden-Württemberg

Förderung:

30% bzw. 50% Zuschuss durch EU-Fördermittel möglich

Wir beantworten Ihre Fragen zur Aus- und Weiterbildung

Zurück

drucken

Kursnummer 620658

Veranstaltungsbeginn:

16.12.2019

Anmeldeschluss:

02.12.2019

Unterrichtszeiten:

09:00 - 16:00 Uhr

Dauer:

1 Tag

Ort:

Ludwigsburg

Kursgebühr:

590 €

Inkl. Seminarunterlagen

Förderung

30% bzw. 50% Zuschuss durch EU-Fördermittel möglich
bei 30%: 413.00 Euro
bei 50%: 295.00 Euro

Online-Anmeldung
Ansprechpartner Lehrgangsorganisation:
Sonja Weißert
Sonja Weißert
weissert@ihk-vfb.de
07141 91107-23
Auf Facebook folgenAuf Google+ folgenAuf YouTube folgenAuf Xing folgen