Fachkraft für Geld- und Werttransporte (IHK)

Mitarbeiter im Geld- und Werttransport sind den verschiedensten Stress- und Konfliktsituationen ausgesetzt. Meist ist nicht die Sicherheitstechnik der Ansatz für mögliche Täter, sondern der Mensch. Aus diesem Grund ist eine kontinuierliche Weiterbildung die Basis von rechtlich korrekten, handlungskompetenten und taktisch einwandfreien Verhaltens.

Die Teilnehmer erhalten ein fundiertes Wissen über allgemeine Kriminalität, Ausspähungsmaßnahmen, Diebstahl, Raub und Geiselnahmen.

Das Wissen vermittelnde und interaktive Praxistraining beinhaltet hauptsächlich das professionelle Verhalten in Stresssituationen und das angepasste Wahrnehmen, mögliche Gefahrensituationen professionell zu erkennen und einzuschätzen.

Die Teilnehmer lernen anhand von Fallbeispielen, wie gefährliche Situationen zu vermeiden und im schlimmsten Fall zu bewältigen sind.

In Übungen und Rollenspielen praktizieren die Teilnehmer die Umsetzung des effizienten Verhaltens im und am Geld- und Werttransport.

  • Stress und Stressbewältigung
  • Wahrnehmung und Wahrnehmungsfelder
  • Viktimisierung (Opferwerdung)
  • Modus Operandi (Vorgehen des Täters bei der Tatplanung und -ausführung)
  • Observation und Aufklärung
  • Taktik und Technik im Bereich Geld- und Werttransport
  • Einsatz- und auftragsbezogene Kommunikation
  • Compliance
  • Umgang mit Waffen und unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen (USBV)
  • Medizinische Erstversorgung unter Einsatzbedingung
  • Konflikterkennung und Konfliktvermeidung (Rollenspiele)
  • Praktische Umsetzungsmöglichkeiten zum sicherheitsgerecheten Verhalten
  • Konterstrategien bei Ausspähungsmaßnahmen und Angriffen
  • Übungen und Praxisreflexionen

Mitarbeiter im Geld- und Werttransport und Disponenten

IHK-Zertifikat
  • Vorlage eines aktuellen polizeilichen Führungszeugnisses
  • Bescheinigung über die Unterweisung nach § 34 a GewO
  • Kopie der Fahrerlaubnis der Klasse B

IHK-Zertifikat:
Bei regelmäßiger Teilnahme (80 %) und Bestehen des schriftlichen und praktischen Abschlusstests erhält der Teilnehmer ein IHK-Zertifikat.

Grafik: Europäischer Sozialfonds in Baden-Württemberg

Förderung:

30% bzw. 50% Zuschuss durch EU-Fördermittel möglich

Wir beantworten Ihre Fragen zur Aus- und Weiterbildung

Zurück

drucken

Kursnummer 555002

Vollzeit

Veranstaltungsbeginn:

18.02.2019

Anmeldeschluss:

15.10.2018

Unterrichtszeiten:

Mo-Fr: 08:00-17:00 Uhr; Praktische Übungen erfolgen auch in den Abendstunden

Dauer:

1 Woche Vollzeit, ca. 50 UStd.

Ort:

Ludwigsburg

Kursgebühr:

1590 €

Inkl. Lernmittel und IHK-Zertifikat

Förderung

30% bzw. 50% Zuschuss durch EU-Fördermittel möglich
bei 30%: 1113.00 Euro
bei 50%: 795.00 Euro

Online-Anmeldung
Ansprechpartner Lehrgangsorganisation:
Thilo Mateja
Thilo Mateja
mateja@ihk-vfb.de
07141 91107-30
Auf Facebook folgenAuf Google+ folgenAuf YouTube folgenAuf Xing folgen