Wirtschaftsmediator (IHK)

Wo Menschen zusammenarbeiten, können Reibungen und Konflikte entstehen. Diese haben immense wirtschaftliche Auswirkungen. Dadurch kann für Führungskräfte und Mitarbeiter körperlicher und psychischer Stress entstehen. Das wirkt sich aus auf die Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern und Vorgesetzten, Firmen und Lieferanten sowie auf die Arbeitsfähigkeit von Teams.

Häufig stehen hinter den Spannungen wirtschaftliche, aber auch persönliche Interessen. Rechtzeitig erkennen sowie interessengerecht, schnell und nachhaltig lösen lassen sich diese betrieblichen Konflikte mithilfe der Wirtschaftsmediation. In unserem IHK-Zertifikatslehrgang lernen Sie in Theorie und Praxis, die Kommunikation zwischen Mitarbeitern, in Teams und zwischen Führungskräften zu verbessern.

Die Qualifizierung erfolgt nach den Standards und Richtlinien des Bundesverbandes Mediation e.V.. Darüber hinaus erfüllt unsere 120-stündige Ausbildung die Vorgaben des 2012 in Kraft getretenen Mediationsgesetzes.

1. Modul: Einführung & Grundlagen
Grundlagen und Prinzipien der Mediation
Konfliktverständnis
Eigenes Konfliktverhalten
Phasenmodell
Bildung von Intervisionsgruppen
10.10. bis 12.10.2019

2. Modul: Meditative Verhandlungskompetenz
Methodenkoffer für erfolgreiche Gesprächsführung
Mediation in Wirtschaft und Betrieben
Die Rolle des Mediators
Vertragsgestaltungen
Konfliktdynamik
Eskalationsmodell
Konflikt-Analyse
Fragetechniken
22.11. und 23.11.2019

3. Modul: Interkulturelle Mediation
Konflikthintergründe
Interkulturelle Integration in Betrieben
Gesprächsführung
Selbsterfahrung
24.01. und 25.01.2020

4. Modul: Mobbing @Work
Gewaltfreie Kommunikation, Handlungshilfen für Führungskräfte, Betroffene und KollegInnen,
Selbsterfahrung, Recht in der Mediation
Lösungssuche und Verhandeln
Das HARWARD-Konzept
Auftragserklärung
Mediation in Teams, Gruppen und Organisationen
Das Recht und die Mediation
28.02. und 29.02.2020

5. Modul: Der Weg in die Praxis/Achtsam führen
Wie werde ich als Mediator aktiv
Wertschätzender Umgang mit sich selbst und anderen
März oder April 2020

6. Modul: Team-Mediation
Erfolgreiche Prävention und Lösung von Konflikten in Gruppen
Gruppendynamik
Umgang mit Macht und Hierarchie
Konsensverfahren
Formulierungen von Vereinbarungen
Co-Mediation
Vertiefung von Interventionsmethoden
15.05. und 16.05.2020

7. Modul:
Vorbereiung und Abschlusskolloquium
18.06. und 19.06.2020

MitarbeiterInnen und Führungskräfte kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU), die wirkungsvolle Methoden zur Prävention und Lösung von akuten Konflikten erlernen und ihre interkulturelle Kompetenz erweitern möchten.

IHK-Zertifikat

IHK-Zertifikat:
Bei regelmäßiger Teilnahme (mind. 80%) sowie erfolgreicher Präsentation und Simulation der Rolle eines Mediators erhält der Teilnehmer ein IHK-Zertifikat.

Grafik: Europäischer Sozialfonds in Baden-Württemberg

Förderung:

30% bzw. 50% Zuschuss durch EU-Fördermittel möglich

Wir beantworten Ihre Fragen zur Aus- und Weiterbildung

Zurück

drucken

Kursnummer 552504

berufsbegleitend

Veranstaltungsbeginn:

10.10.2019

Anmeldeschluss:

26.09.2019

Unterrichtszeiten:

Do: 14:00-19.30 Uhr; Fr: 09:00-18:00 Uhr; Sa: 09:00-17:00 Uhr

Dauer:

ca. 7 Monate, ca. 120 UStd.

Ort:

Ludwigsburg

Kursgebühr:

3900 €

Inkl. Lernmittel und IHK-Zertifikat

Zzgl Gebühr bei Ratenzahlung:
40€

Förderung

30% bzw. 50% Zuschuss durch EU-Fördermittel möglich
bei 30%: 2730.00 Euro
bei 50%: 1950.00 Euro

Online-Anmeldung
Auf Facebook folgenAuf Google+ folgenAuf YouTube folgenAuf Xing folgen