IHK-Zertifikatslehrgang

Zertifikatslehrgänge unterstützen die wirtschaftlichen Entwicklungen und befassen sich inhaltlich mit IHK-nahen Themen. Der VFB versteht sich auch bei den Zertifikatslehrgängen als Innovationsmotor der Weiterbildungslandschaft, gestaltet zukunftsfähige Angebote und gibt den Firmen und Teilnehmern richtungsweisende Impulse. Wir garantieren die Verzahnung von Wirtschaft und Weiterbildung durch eine enge Zusammenarbeit mit den Unternehmen.
In unseren Zertifikatslehrgängen arbeiten sich die Teilnehmer in systematischer Form in ein größeres Wissensgebiet ein. Dies ermöglicht Ihnen die Aneignung von Fähigkeiten, die aufgrund von Neuerungen in Technik und Wirtschaft notwendig werden.

Alle Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, wenn sie regelmäßig an der Veranstaltung teilgenommen und den lehrgangsinternen Tests bestanden haben.

IHK-Zertifikatslehrgänge dauern 50 bis 400 Unterrichtsstunden.


Die Voraussetzungen für den Erhalt des IHK-Zertifikats sind:

  • die regelmäßige Teilnahme (mindestens 80%) an der Maßnahme. Krankheit und ähnliche Fehlzeiten werden nicht berücksichtigt.
  • ƒƒdas Bestehen des Abschlusstests mit mindestens 50% der zu erbringenden Prüfungsleistung.


Hinweis:
Das Zertifikat ist einem öffentlich rechtlichen Zeugnis nicht gleichzusetzen.


Jeder Zertifikatslehrgang oder Workshop ist auch als firmeninternes Seminar buchbar. Hier können die Inhalte individuell auf die betrieblichen Anforderungen abgestimmt werden.

undefinedFirmeninterne Seminare