VFB I Stiftung Berufliche Bildung

Im Februar 1999 wurde aus erwirtschafteten Rücklagen des gemeinnützigen Vereins zur Förderung der Berufsbildung e. V. (VFB), die „Stiftung Berufliche Bildung“ ins Leben gerufen, die sich die Förderung von Bildung und Erziehung zur Aufgabe gemacht hat.

 

Zweck der Stiftung ist es, Bildungsmaßnahmen zu unterstützen, Bildungsmaterialien und Bildungsprojekte zu fördern. Es werden auch Einzelpersonen gefördert.

 

Interessierte, die beispielsweise eine Qualifizierungsmaßnahme nicht selbst bezahlen können und von keiner anderen Organisation unterstützt werden, können Fördermittel über die Stiftung beantragen.

 

Außerdem unterstützt die Stiftung Betriebe, die erstmalig Jugendliche ausbilden. So konnten seit Gründung der Stiftung 38 neue Ausbildungsbetriebe gewonnen werden, von denen insgesamt 46 Auszubildende Einführungsseminare beim VFB besuchten. Die Kosten übernahm die Stiftung.

 

Ebenso werden mit dem Geld aus der Stiftung Projekte zur Förderung der sozialen Kompetenz und der Persönlichkeitsentwicklung von Auszubildenden unterstützt. Zwischen 2000 und 2002 nahmen fünf Betriebe an Projekten zum „Sozialen Lernen“ teil. Als Vorbereitung auf die verschiedenen Projekte mit Behinderteneinrichtungen in der Region wurden für die Teilnehmer in Kooperation mit der "mehrwert GmbH – Agentur für soziales Lernen" Einführungsseminare angeboten, deren Kosten die Stiftung übernahm.


Auf Facebook folgenAuf Google+ folgenAuf YouTube folgenAuf Xing folgen